christoph clausen                        
musik theater regie   
aus berlin         
                mail[at]christophclausen.de
 

Francis Poulenc - Die Brüste des Tirésias

Premiere: 06.09.2019  Theaterdiscounter Berlin

Mit Katharina Laura Kunz / Ullrich Müller / Wassim Ayass / Sotiris Charalampous / Inés Rangnitt / Luise Bestehorn / Orchester und Chor der Privatoper Berlin und 60 weiteren Mitwirkenden. Musikalische Leitung Lars Straehler-Pohl / Inszenierung Christoph Clausen / Initiator Roland Castringius / Bühne und Ausstattung Katrin Wittig / Licht Ismael Schott / Einstudierung Jake Walsh / So-Hee Kim / Bang-In Jung / Richard Damas / Maske Lara Bonitz / Produktion Privatoper Berlin

bio

                                    

Christoph Clausen studierte an der Freien Universität Berlin Literatur- und Theaterwissenschaft. Ab 2011 arbeitete er als Schauspieler in verschiedenen Off-Theatern, u.a. Hebbel am Ufer Theater, Heimathafen Neukölln und Ackerstadtpalast. Im Jahr 2015 begann er, Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin zu studieren. Seit 2016 inszeniert er Sprech- und Musiktheaterabende, arbeitet u.a. an der Komischen Oper, Staatsoper Berlin, Deutsches Theater und Philharmonie Luxembourg u.a. in Zusammenarbeit mit Ulrich Rasche, Manos Tsangaris und der freien Opernkompanie Novoflot. Seit 2018 schreibt er eigene dramatische Texte. Eigene Inszenierungen waren in den letzten Jahren am Delphi Theater, Theaterdiscounter, TheateruntermDach und im Haus der Statisik zu sehen. Ab 2021 inszeniert er darüber hinaus auf der mobilen Bühne KUBIK16 (www.kubik16.de).

media

2021 jedes herz (freiraum berlin)

2018 la périchole (delphi theater)



2017 der rosenkavalier (studiosaal hfm hanns eisler)

2017 il mondo della luna (musikbrauerei)



2019 die winterreise oder der letzte tag (theater unterm dach berlin)